Mittwoch, 7. Dezember 2016

Crafting for the Christmas Tree - Ornament 5

Hallo meine Lieben,
da bin ich schon wieder.

Hello, my dear friends,
here I am again - and today with a really really quick DIY:

Heute mit einem ganz kurzen Post
und einem ganz schnellen DIY:


Holzscheiben-Christbaumanhänger
 Stamped Woodslice-Ornaments

Believe me, there is no Christmas Ornament I know, that takes less time, than these little pieces.

You need:
- small wood slices
- a drill for making a little hole into each slice
- stamps
- stamping color
- twine 

Diese Holzscheiben gibt es - gottseidank - seit ein paar Jahren wirklich überall.
Und in den unterschiedlichsten Größen.
Einen erklecklichen Vorrat davon hab ich immer da,
denn diese kleinen Holzteile sind so vielfältig verwendbar.

Heute zeig ich euch die allerschnellste Art,
daraus hübsche Christbaumanhänger zu basteln.
Ihr braucht dazu
- Holzscheiben
(- einen kleinen Bohrer um ein Loch hinein zu bohren)
- Weihnachtsstempel
-Stempelfarbe
- Bindefaden








Ich habe mit ganz normaler Stempelfarbe gestempelt.
Falls eine Holzscheibe mal sehr rauh war, hab ich sie vorher ein wenig mit Schleifpapier bearbeitet.
Das kleine Loch könnt ihr vorher oder nachher bohren - wenn ihr es nach dem Stempeln macht, braucht ihr beim Stempeln nicht darauf zu achten, dass das Motiv richtig liegt - erst beim Bohren.

Und falls ihr keine Stempel im Haus habt:
Ein schwarzer Fineliner und ein bisschen zeichnerisches Talent reichen auch.


Well, I think i does not need to explain anything, does it?
If you don't have stamps with Christmas motifs at home, no matter:
A sharpie a little bit talent for drawing is enough.



Ich mag diese kleinen Anhänger und hab gleich mal einige davon gemacht.
Vielleicht nütze ich die heuer auch als Paketanhänger .... wer weiß?
Vorne bestempelt, hinten beschriftet ...




And that's it for today, my dear friends.
Tomorrow is a Holiday here in Austria
and I host my family on the weekend for our annual St. Nick's Dinner,
but I will be back with more ideas for handmade Christmas Ornaments not later than Monday!

Have a wonderful time - and thanks for stopping by!
Hugs
Hilda 

Das war's auch schon wieder für heute.
Ich wünsche allen, die morgen einen Feiertag begehen dürfen einen schönen Tag (und vielleicht sogar ein langes Wochenende)

Ich komme spätestens am Montag wieder mit meinem nächsten DIY

Bis bald
Hilda


Dienstag, 6. Dezember 2016

Crafting for the Christmas Tree - Ornament 4


Hallo und herzlich willkommen, meine Lieben!
Habt ihr auch brav eure Schühchen geputzt und vor die Türe gestellt?
Heute abend kommt der Nikolaus und dann wird mal wieder klar,
wer brav und wer schlimm war - ob Schokolade oder Kohlen in den Schuhen liegen ...
... nun zumindest ist das eine der Nikolausvarianten, mit denen ich als Kind aufgewachsen bin.

Aber für Schokolade hab ich  zumindest einmal im Jahr meine Schuhe blitzblank geputzt ;-)

Was immer euch der heutige Nikolaustag noch bringen mag,
auf jeden Fall bringt er einen neuen handgemachten Christbaumanhänger,
hier auf hildisgoodlife.


Hello and welcome, my dear friends
to another - very easy DIY for our Christmas tree:
Music-Christmas-Balls!



Mein Weihnachtsthema heuer sollte ja eigentlich "Musik" sein.
Das hat auch einen ganz bestimmten Grund, aber diese Geschichte erzähle ich ein anderes Mal.

Passend zu diesem Thema habe ich Christbaumkugeln gebastelt.



What you need:

Styrofoam balls with a diameter of 6 cm
music sheets (the older the better)
cutter
glue
silver bells
butchers twine


Für diese "musikalischen" Kugeln braucht ihr:
Stypropor-Kugeln (meine hier haben 6 cm DM)
Musiknoten - am besten alte (ich hab ein ganzes Buch im Trödlerladen gekauft)
scharfen Cutter oder Skalpell
Bastelleim
Silberschellen
Band



Cut the Musicsheets into stripes
cover the foam-ball with glue
put the stripes on the ball (fanshaped)
put on more glue, if needed
after covering the whole ball with stripes
pat down the stripes carefully
let dry.
For the hanger I put five silver bells on a butchers twine
knotted it to a loop and fixed the loop (through the knot)
with a pin on the ball.
 

Musiknoten in ca. 1 cm breite Streifen schneiden
Styproporkugel mit Leim bestreichen
Papierstreifen fächerförmig (leicht überlappend) um die Kugel legen,
dabei die Enden immer wieder mal mit Leim bestreichen, damit es auch gut hält.
Danach - während der Leim noch feucht ist - die Streifen rundum leicht andrücken.
Als "Krönchen" für die Christbaumkugel habe ich wieder Silberschellen verwendent.
Fünf Schellen auf eine feine Paketschnur (Spagat) auffädeln, Ring formen, zusammenbinden.
Durch den Knopf des Bindfadens dann mit einer Stecknadel stechen und das ganze
an der Kugel fixieren.



Und wenn man ein bisschen Glamour haben möchte.
kann man die Kugel mit Glitzerspray anhauchen - und auf den noch feuchten Spray
ein bisschen Flitter verteilen .... FERTIG!


If you like to have a little bit of glam on this Christmas balls,
spray a shine of glitter on it!
DONE!

I hope, my dear friends,
you liked my todays Christmas ornament.
Thank you for stopping by!


Hugs
Hilda



 

Meine lieben Freunde,
ich hoffe euch gefällt mein heutiger Anhänger.
Auch wenn ich heute kein Foto davon zeige - er passt auch wieder sehr gut zu den anderen Anhängern, der Vortage!

Dankeschön für eure lieben Besuche
und die wirklich tollen Kommentare.
Das motiviert mich natürlich sehr,
noch ein wenig weiter zu machen, mit meiner Serie!

Darum ... 

bis bald
Hilda

Montag, 5. Dezember 2016

Crafting for The Christmas Tree - Ornament 3


Einen wunderschönen Montag, meine Lieben da draußen!
Hattet ihr ein angenehmes Wochenende?
Meines war herrlich und abwechslungsreich!
Basteln, etwas Hausarbeit
und Zeit mit der Familie - so mag ich das!

A wonderful Monday, to all of you, my dear friends out there!
Did you enjoy a wonderful weekend?
Oh - I did!

And today, I am back with another little project for the Christmas tree:
A red striped Christmas stocking ornament. 


Und für euch habe ein paar weitere Christbaumanhänge vorbereitet.
Rechtzeitig zum Nikolaustag morgen, 
gibt es heute kleine genähte Stiefelchen:






Um ehrlich zu sein, diese Stiefelchen habe ich bereits vor zwei Jahren zu ersten Mal genäht - und zwar eine ganze Menge davon.
Für euch hab ich aber letztes Wochenende nochmal alles Schritt  für Schritt "nachgestellt" und fotografiert.

Maybe some of you already know about my love of striped fabric.
Unfortunately it is not so easy to get this classic striped fabric
so I helped myself with a little tric:
I took striped kitchen-towels for this little project.
Striped kitchen-towels are easy to get - and normally on a budget.

Wie ihr mittlerweile sicherlich schon wißt,
liebe ich alle Varianten von Streifen - vor allem auf weißem Leinen.
Und nachdem hübsche Streifen-Stoffe nur schwer zu kriegen sind,
habe ich mir anderweitig abgeholfen:
Mit verschiedenen rot gestreiften weißen Geschirrtüchern!




Damit ich die Form des Stiefels rasch auf das Geschirrtuch zeichnen kann,
hab ich mir eine Schablone aus festen Karton angefertigt.
(die Vorlage dazu hänge ich Ende meines Posts an, so könnt ihr sie ausdrucken, falls ihr mögt.)

Um die Näharbeit so gering wie möglich zu halten,
hab ich mir immer den bereits versäuberten Rand der Geschirrtücher zu nutzen gemacht
(naja, zumindest fast immer).
Ich habe also ein Geschirrtuch genommen und so gefaltet, dass die Streifen auf beiden Seiten
aufeinanderliegen - und die beiden Teile mit Stecknadeln zusammengesteckt.

Dann hab ich meine Schablone so aufgelegt, dass der versäuberte Rand die Öffnung des Stiefels ausmacht und mit Bleistieft die Umrisse nachgezeichnet.


As I worked more than one stocking,
I made a template of the stocking out of card board.
Fold the kitchen towel into half
and put the template on the edge of the layers.
This way helps to spare to seam the upper edge of the stocking.


Now draw the outline of the stocking template on the kitchen towel (fasten both layers with some pins) and cut out the stocking with some seam allowance.
And then you just have to sew it (weather with hand or with a sewing machine).
Turn it over and iron the seam carefully!


Damit die Teile auch nach dem Ausschneiden nicht verrutschen,
hab ich dann auch Stecknadeln innerhalb der Zeichnung angebracht.
Und dann die Teile mit einer Nahtzugabe zugeschnitten.

Die Naht hab ich mit der Nähmaschine genau auf den Bleistiftstrich gesetzt.
Ein Tipp: Rundungen werden schöner, wenn man ganz kurze Stichlängen einstellt.
(Am schönsten werden sie eigentlich, wenn man sie von Hand näht,
was bei diesem kleinen Teil auch nicht sonderlich aufwändig ist.)

Danach, falls nötig, die Nahtzugaben noch etwas zurückschneiden, die Stiefelchen wenden und die Nähte gut ausglätten.



For the hanger I took a small piece of a white ribbon
and sewed it on the top back seam - together with a little silver bell.
Done!

Als Schlaufe kann man verschiedene Varianten wählen:
Bei diesen drei Stiefelchen hab ich Baumwollbändchen an die obere rückwärtige Kante des Stiefels genäht. Damit man das Genähte nicht sieht, hab ich eine kleine silbere Schelle mitgenäht.
Fertig.



Diese Stiefelchen machen sich übrigens nicht nur auf dem Christbaum ganz entzückend 
(und passen doch auch wieder ganz gut zu den beiden ersten, oder?).
Man kann sie auch für die weihnachtliche Tischdeko sehr gut verwenden 
(z. B. als Besteck-"Täschchen")
oder als kleines Geschenk, mit Süßigkeiten und einem grünen Zweiglein darin.

Doesn't this tiny stockings look pretty together with the wooden wreath and the crochet star.
The French ticket on the white linen of the kitchen towel give such a special look!
And it is really easy and quick to sew - just try it and have fun!

Thank you, my dear friends for visiting me - and special thanks to all of you, who left a comment on my crochet star.

I'll soon be back with a next little handmade ornament for the Christmas tree.

Hugs
Hilda


Danke für eure lieben Kommentare zu dem Häkelstern,
den ich euch letzten Freitag gezeigt habe.
Es freut mich wirklich sehr, wenn euch meine kleinen Basteleien gefallen.

Und bald schon komme ich wieder mit dem nächsten Teil.

Bis bald
Hilda





Hier die Form des Stiefels - 
einfach das Bild im Format DIN A4 ausdrucken und ihr habt die richtige Größe: